Ein Überblick über unsere Arbeit:


Bildungs- und Vortragsveranstaltungen haben im Jahresprogramm ihren festen Platz. Es werden soziale, politische und religiöse Themen behandelt ,
häufig im Rahmen einer "Aktuellen Stunde", z.B. zu sozialen, politischen oder auch religiösen Themen.

Auch technische Themen bieten Interessantes, z.B. Werksbesichtigungen oder Exkursionen zu kommunalen oder überörtlichen Einrichtungen.

Zu solchen Veranstaltungen sind natürlich immer alle Interessenten herzlich willkommen, nicht nur die eigenen Mitglieder.

Zur Unterstützung der Entwicklungshilfe und der Sozialarbeit des Kolpingwerkes wird auch in Belecke, und zwar seit über 30 Jahren, die Aktion Rumpelkammer durchgeführt,
wobei in jedem Jahr beachtliche Erlös erzielt werden. Diesem Zweck dienen auch die 5 Altkleidercontainer, die in Belecke aufgestellt sind.

Weiterhin wird bei vielen Gelegenheiten Kolpingkaffee verkauft, der die Existenz vieler mexicanischer Kaffeebauern sichert.
Die Sammlung von Brillen und Briefmarken für die Dritte Welt vervollständigt diese Aktivitäten.

Die Pflege der Geselligkeit ist für eine Gemeinschaft wie die Kolpingsfamilie sehr wichtig, so werden regelmäßig Familienwanderungen zu Fuß oder per Fahrrad in die
nähere Umgebung unternommen, eine zünftige Einkehr wird hierbei fast immer eingeplant.

Auch die turnusmäßigen Veranstaltungen gehören zur Kolpingsfamilie. Der Kolpinggedenktag und die Generalversammlung sind hier die wichtigsten,
hier eingebunden sind immer die Jubilarehrungen und auch die Aufnahme neuer Mitglieder.

Die Durchführung des Martinszuges gehört schon seit über 25 Jahren zu den Aufgaben der Kolpingsfamilie.
An die immer sehr zahlreichen Teilnehmer werden nach dem Martinsspiel die Brezel verteilt.

In der Kolpingsfamilie ist eineFamiliengruppe aktiv, hier haben sich Ehepaare mit Kindern zusammengefunden,
um sich regelmäßig zu gemeinsamen Aktionen zu treffen. Wanderungen, Ausflüge und Spielnachmittage gehören hier zum Programm.
Auch die Mitgestaltung von Familiengottesdiensten gehören zu den laufenden Aktivitäten.

Die Durchführung von 2 Veranstaltungen im Rahmen des Belecker Ferienprogrammes ist in jedem Jahr fester Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit.
In der Regel sind dies ein- oder zweitägige Fahrradtouren und eine Nachtwanderung.

Im Herst 2009 hat sich die Gruppe "Ü60" gegründet, die vor allem den Jungsenioren, d.h. den jüngeren Rentern, Pensionären, Frührentnern aber auch anderen
jung gebliebenen Möglichkeiten zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung bieten will. Wanderungen, Radtouren, Besichtigungen oder auch Karnevalsfeiern
stehen hier auf dem Programm.